AGB – ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Geltungsbereich
BüroArte arbeitet ausschließlich zu diesen Bedingungen, die Sie mit Ihrer Bestellung/Auftrag anerkennen. Abweichende Bedingungen gelten nur, wenn und soweit sie durch uns schriftlich bestätigt sind.

2.  Zustandekommen
Der Vertrag kommt mit Ihrer Bestellung/Auftrag zustande. Sie nehmen dadurch das Angebot dieser Website mit dem Ihrer Auswahl entsprechenden Leistungsumfang,  zu den hier beschriebenen allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

3. Abweichungen vom laufenden Auftrag
ÄNDERUNG VON VORGABEN
Wenn Sie Art oder Umfang (z.B. Ausführung, Seitenzahl...) eines laufenden Auftrags ändern, bedarf es eines neuen Auftrags. Bereits erbrachte Leistungen können berechnet werden.

ANZAHL DER ENTWÜRFE
Wird die im Auftrag genannte Anzahl überschritten, kann die danach erbrachte Leistung berechnet werden.

ANZAHL DER KORREKTURSTUFEN
Grundsätzlich ist eine Korrekturstufe im Angebot enthalten. Wird diese Anzahl überschritten, kann die danach erbrachte Leistung als Autorenkorrektur berechnet werden.

4. Änderung der Gestaltungsvorgaben
ABWEICHUNG VOM BRIEFING
Wenn Sie Gestaltungsvorgaben eines laufenden Auftrags ändern (z.B. Firmenbezeichnung), kann der entstandene Mehraufwand berechnet werden.

5. Autorenkorrekturen
Diese können zum Stundensatz von 45 Euro zzgl. MwSt. in Rechnung gestellt werden.

6. Berechnung
BERECHNUNG VON EINZELPOSITIONEN
Nach Freigabe von Einzelpositionen können diese in Rechnung gestellt werden.

ABSCHLAGSZAHLUNGEN
Zieht sich die Fertigstellung eines Projekts über einen längeren Zeitraum, können Teilrechnungen über bereits geleistete Arbeiten gestellt werden.

7. Eigentumsvorbehalt
Bis zur Bezahlung sämtlicher offen stehender Rechnungen behält sich BüroArte das Eigentum an allen von uns gelieferten Produkten vor.

8. Nutzungs- und Urheberrecht
Das Urheberrecht als solches sowohl aller Entwürfe als auch der bezahlten Gestaltung lässt sich nach deutschem Recht nicht übertragen. Sie dürfen uns natürlich als Urheber Ihres Logos benennen. Sollten Sie es jedoch ohne Abstimmung mit uns abändern, dürfen Sie sich nicht mehr auf unsere Firma beziehen. Für die Nutzung nicht vollständig bezahlter Entwürfe werden ab Entwurfslieferung pro Kalendertag 1 Euro zusätzlich zu den jeweiligen Auftragskosten berechnet.

9. Eigenwerbung mit Kundenarbeiten
Wir behalten das uneingeschränkte Recht, die im Rahmen eines Auftrags entstandenen Arbeiten für unsere Eigenwerbung auf allen Medien zu nutzen.

10. Rechnungsstellung
Die Rechnungsstellung bei Zahlung per Rechnung erfolgt mit der Präsentation der Logo- oder sonstiger Erstentwürfe. Rechnungen sind sofort und ohne Abzug zu zahlen.

11. Freigabe
Erhalten wir keine konkreten Vorgaben zur Weiterentwicklung (z.B. Korrekturwünsche), nachdem wir Ihnen Erstentwürfe, Korrekturen oder Rückfragen übermittelt haben, gelten die Entwürfe 1 Woche nach dem Versanddatum der Email als freigegeben. Der Auftrag gilt in Gänze als abgeschlossen, ohne unsere Tätigkeit fortzusetzen und ohne Nutzungsrechte an den Entwürfen einzuräumen. Eine spätere Fortführung und Einräumung von Nutzungsrechten ist nach Absprache möglich.

 


Rechtshinweis!


Für all unsere Umsetzungen auf Ihrer Website zur aktuellen Datenschutzverordnung DSGVO und Ihren Webinhalten jeglicher Art, können wir keine Rechtsicherheit garantieren. Wir übernehmen keinerlei Gewähr für allfällige Rechtsfolgen, die sich aus der Umsetzung unserer Arbeiten ergeben.